Vorbericht zur 17. Fürst Carl Rallye des MSC Jura vom 05. – 06.04.2019

5 Wp´s über knapp 40 WP-Kilometer – und eine komplette neue Streckenführung im
Herzstück der Rallye „WP Sandsee“
Unaufhaltsam rückt der 2. Lauf zur Deutschen NAVC-Rallyemeisterschaft näher.
Wenn Sie diese Zeilen lesen, laufen die finalen Planungen beim ORGA-Team des
fränkischen NAVC Ortsclubs im idyllischen Dörfchen Ellingen. Die bewährte Nacht-WP
„Massenbach“ am Freitag wird wieder der Auftakt der 17. Auflage sein, die heuer erstmals
unter dem geänderten Namen „Fürst Carl“-Rallye läuft.
Hier werden sich die Rallye-Fans wieder in Heerscharen rund um die beiden
Zuschauerpunkte, welche im Flyer genau beschrieben sind, aufhalten und bei hoffentlich
milden Frühlingswetter bis in die Nacht ausharren um den Kampf um Hunderstelsekunden
live zu erleben.
Weiter geht es am Samstag früh ab ca. 11 Uhr mit der WP2+4 „Sandsee“; eine komplett
neue Streckenführung über 6,3 Kilometer erwartet die Teams, mit einem 93%igen
Schotteranteil ist das Niveau der Wertungsprüfung im fürstlichen Wald noch ein bisschen
gestiegen.
Nach einer kurzen Servicepause, in der es genug Zeit gibt um Reifen zu wechseln, fahren
die Teams hinauf auf den Jura.
WP3+5 rund um das Örtchen Bergen wird wieder als Rundkurs mit langer Ausfahrt
gefahren, 9 WP-Kilometer werden dem Anspruch der Teilnehmer gerecht werden.
Tückische Ecken, schnelle Mutpassagen und eine „Ortsdurchfahrt“ bieten Rallyesport vom
Feinsten.
Nachdem die Teams am Freitag ab 14.00 Uhr die Papierabnahme und ab 15.00 Uhr die
technische Abnahme absolviert haben, wird gegen 17.00 Uhr die Fahrerbesprechung
abgehalten; zu der „Teilnahmepflicht“ für mind. 1 Team-Mitglied (Fahrer oder Beifahrer)
besteht. Im Anschluss daran erfolgt die Bordbuchausgabe für WP1. Am Samstag früh wird
das Bordbuch zur Besichtigung der WP´s 2/4 und 3/5 ab 7:30 Uhr ausgegeben. Die WP 1
kann Freitag ab 18:00 Uhr und die WP´s 2-5 am Samstag ab 08.00 Uhr besichtigt werden.
Der Veranstalter weist ausdrücklich darauf hin, dass ein Besichtigen außerhalb der
vorgegebenen Zeiten zum sofortigen Wertungsausschluss führt.
Die Siegerehrung wird heuer erstmal in die Brauerei verlegt, die ehemalige „Abfüllung“
dient neuerdings als Veranstaltungs-Saal, somit können die Fahrer direkt vom Getränkeoder
Essensstand zur Siegerehrung übergehen.
Für euer leibliches Wohl mit anständigen Portionen für hungrige Motorsportler wird heuer
wieder gesorgt sein!!
Das ORGA-Team des MSC

Text+Foto: MSC Jura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.