Startseite
Ausschreibung
Teilnehmer
Downloads
Veranstaltungen
Ergebnisse
Kontakt
Impressum

 

Deutsche Amateur-Slalommeisterschaft (SM) 2017


Gemäß den allgemeinen Meisterschaftsbestimmungen erfolgt die Ausschreibung einer Deutschen Amateur Slalommeisterschaft 2017.

Wertung
Klasseneinteilung
Die SM wird gemäß der im Anhang II der DAM-Statuten festgelegten Klassen 1 – 15 durchgeführt.

Wertungspunkte
Die erreichte Punktzahl je Veranstaltung wird nach dem errungenen Platz und der Anzahl der gestarteten Fahrzeuge ermittelt.
 
20 x Platz in der Klasse
Berechnung 23 – 
------------------------------------
Anzahl der gestarteten Fahrzeuge

Die Meisterschaftspunkte werden auf 1/100 (auf- bzw. abgerundet) ausgerechnet.

Ex aequo-Entscheid
Erringen mehrere Teilnehmer die gleiche Punktsumme, so entscheidet die größere Anzahl der errungenen Klassensiege, bei weiterer Punktgleichheit die niedrigere Platzziffernsumme aus den gewerteten Veranstaltungen. Bei weiterer Gleichheit wird exquo gewertet, der nachfolgende Platz bleibt frei.

Anzahl der Wertungsläufe.
Zur Wertung sind 8 Veranstaltungen ausgeschrieben.
Von den 8 Läufen werden die besten 8 Ergebnisse zur Wertung herangezogen. Zur Teilnahme an der Meisterschaft sind mind. 6 gefahrene Veranstaltungen in derselben Klasse notwendig:
(Ausnahme Klasse 13, siehe Meisterschaftsausschreibung)

Termine und Veranstalter der Meisterschaftsläufe
1. 23.04 ASC Ansbach LV 13
2. 07.05. RRC Vienenburg LV 5
3. 28.05. RST Mittelfranken LV 13
4. 03.06. CC Jülich LV 8
5. 04.06. CC Jülich LV 8
6. 16.07. MSF Tiefenbach LV 10
7. 29.07. MSC Jura LV 13
8. 01.10. MC Lützkendorf LV 15

Nennungsschluß: 10.04.2017
Nachnennschluß: 28.05.2017

Wird eine Veranstaltung auf einen anderen Termin verlegt, verliert dieser Lauf grundsätzlich sein Meisterschaftsprädikat.
Bei Abbruch einer Veranstaltung werden alle korrekt beendeten Klassen zur Wertung herangezogen. Werden weniger Veranstaltungen durchgeführt, ändert sich analog der Punkt "Anzahl der Wertungsläufe"

Preise
Der Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl in jeder Klasse erhält den Titel „Deutscher Amateur-Slalommeister 2017“, sowie den großen DAM-Meisterpokal mit Urkunde. Außerdem werden für 100 % der Teilnehmer jeder Klasse wertvolle Pokale ausgegeben.

Die Streckenlänge eines Meisterschaftslaufes muss mindestens 900 m betragen. Die Zeitnahme hat elektronisch mit mind. 1/100 sec. zu erfolgen. Eine 2. elektronische Lichtschranke hat in Reserve zu stehen.

Meisterschaftsteilnehmer, die weniger als 3 Teilnehmer in der Endwertung ihrer Klasse haben, werden mit der nächst höheren bzw. niedrigeren Klasse zusammengelegt.